Flatex gehört zu den beliebtesten Online Brokern in Deutschland. Doch wie kann man eigentlich in sein Flatex Depot Geld einzahlen?

Im folgenden Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie bei Flatex Geld auf Cashkonto überweisen. Außerdem erfahren Sie bei uns, wie Sie Transaktionen mit dem gesonderten Flatex CFD Konto vornehmen.

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


✅ Für Schnell-Leser: Sie haben noch kein Depot bei flatex?
>> Jetzt flatex Depot online eröffnen und 50 Freetrades sichern!

Flatex Einzahlungsmöglichkeiten Überblick

Aktuell bietet flatex nur eine einzige Zahlungsmethode an: die klassische Banküberweisung.

Diese können Sie wie gewohnt entweder per Überweisungsschein in Ihrer Bankfiliale veranlassen oder über Ihr Online-Banking Konto. Eine Flatex Sofortüberweisung oder Einzahlung per Giropay ist nicht möglich.

„Eines der wenigen Mankos von flatex sind die eingeschränkten Einzahlungsmöglichkeiten.”

Zugegeben sind auch wir etwas verwundert, dass flatex als Online Broker nur Banküberweisungen akzeptiert. Da flatex aber keine Einzahlungsgebühr verlangt und ansonsten in so gut wie allen anderen Aspekten kaum zu überbieten ist, können wir nochmal ein Auge zudrücken.

Daher empfehlen wir flatex weiterhin als den Top-Broker in unserem Depot Vergleich.

👉 TIPP: Mit einem kleinen Trick können Sie via PayPal Geld auf Ihr flatex Cashkonto überweisen. Mehr dazu erfahren Sie weiter unten.