Als Daytrader bezeichnet man in der Regel Börsenhändler, die ihren Lebensunterhalt durch das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren am selben Tag verdienen. Die Wahl eines geeigneten Daytrading Broker spielt dabei eine zentrale Rolle.

Erfahren Sie in unserem Daytrading Broker Vergleich 2021, wo Sie den besten Broker für tägliche Börsengeschäfte finden.


Tipp: Der beste Broker für Day Trader ist unseren Erfahrungen nach Lynx. Durch das günstige Gebührenmodell können Sie dort Ihre Profite maximieren. Außerdem sind Leerverkäufe und der Handel an Terminbörsen möglich.
>> Jetzt Daytrading Konto bei Lynx eröffnen

Was muss die beste Day Trading Plattform bieten?

Day Trading Broker Voraussetzungen

  • Qualität der Charts: Ohne vernünftige Chartanalysen ist kein profitables Day Trading möglich. Ein Daytrading Broker muss also möglichst umfangreiche Charts für die zu handelnden Wertpapiere bieten.

  • Effiziente Orderausführung: Nicht nur muss der Broker das Setzen von Limits erlauben. Die Orders sind auch mit möglichst wenig Verzögerung (Slippage) bei Erreichen der Limits auszuführen. Ebenso muss der Broker nachgezogene Stops ohne Verzögerung registrieren, um Sie nicht um den Profit zu bringen.

  • Gebühren: Bei mehreren Trades am Tag können die Gebühren sämtliche Trading-Pläne zunichte machen. Achten Sie zunächst auf eine möglichst niedrige Spread-Gebühr sowie minimale Kommisionen.

  • Handelsplätze: Für eine möglichst große Auswahl an Märkten müssen viele Handelsplätze zur Verfügung stehen. Außerdem können Sie so von evtl. niedrigeren Gebühren bestimmter Handelsplätze profitieren.

  • Zugang zu Terminbörsen: Um die volle Bandbreite der Trading-Möglichkeiten zur Verfügung zu haben, muss der Handel mit Optionen und Futures möglich sein. Dies geht nur bei Brokern mit Zugang zu Terminbörsen.

  • Nachschusspflicht: Wer mit CFDs oder Devisenpaaren handelt, kann durch die Nachschusspflicht unbezahlbare Verluste erleiden. Bei einem Day Trading Broker ohne Nachschusspflicht können sie nie mehr verlieren, als Sie auf dem Trading Konto haben.

  • Daytrading Broker Demokonto: Insbesondere Anfänger tendieren dazu, ohne Vorkenntnisse und Erfahrungen ihr Geld auf dem Markt zu platzieren, was fast immer zu Verlusten führt. Ein guter Daytrading Broker für Anfänger muss ein Demokonto zur Verfügung stellen, damit Sie zunächst mit virtuellem Geld Erfahrungen sammeln können.

Unter diesen Kriterien stellt sich Lynx momentan als bester Broker für Daytrader heraus. Anspruchsvolle technische Analysen, Leerverkäufe und Termingeschäfte sind dort ohne hohe Gebühren möglich.

Daytrading Broker Vergleich 2021

Nachfolgend finden Sie die 5 besten Anbieter aus unserem Daytrading Broker Test.

1. Bester Daytrading Broker Deutschland: Lynx

day trading broker lynx
Jetzt Daytrading Depot bei Lynx eröffnen

Im Daytrading Broker Vergleich 2021 hat sich Lynx als die beste Wahl erwiesen. Durch die vielen internationalen Handelsplätze können Sie auch an exotischeren Orten wie Bombay oder Shenzhen handeln. Termingeschäfte sind mit einem Margin-Konto bei der Eurex möglich.

„Dass Lynx einsteigerfreundlich ist, zeigt sich an der exzellenten Bereitstellung täglicher Börsennews und einem Gebührenmodell, das vor allem kleine Konten schont.”

Was uns besonders gut gefällt, ist das Lynx einen Reichtum an Informationen zum aktuellen Tagesgeschehen sowie grundlegenden Praktiken des Trading zur Verfügung stellt. Außerdem bietet Lynx Zugang zu 7 verschiedene Trading Softwares für die technische Chart-Analyse.

Das Gebührenmodell eignet sich vor allem für kleinere Konten. Für Aktien bezahlen Sie 0,14 % des Ordervolumens, für Optionen bzw. Futures fallen nur 2 bzw. 1,50 € an!

  • Beste Daytrader Plattform

  • Umfangreiche Auswahl an Tools

  • Große Auswahl an Börsenplätzen

  • Termingeschäfte an der Eurex

  • Gebühren ideal für kleine Konten

2. Captrader

day trading broker captrader
Jetzt Daytrading Depot bei captrader eröffnen

Der deutsche Ableger des Profi-Brokers Interactive Brokers hat es in sich. Insgesamt 135 Handelsplätze stehen zur Verfügung, inklusive Terminbörsen wie der Eurex oder der Chicago Options Exchange.

„Dass gigantische Angebot an Handelsplätzen lässt Trader-Herzen höher schlagen – allerdings zu einem etwas höheren Preis.”

Captrader hat für jeden Börsenplatz ein eigenes Gebührenmodell. Die Kosten bewegen sich zwar im Rahmen, sind aber leicht höher als beim Favoriten Lynx. Der größte Nachteil bei Captrader ist, dass Auszahlungen nur einmal pro Monat kostenlos sind. Gerade für Day Trader, die von ihren Trading-Gewinnen leben, kann so das Netto-Einkommen verringert werden.

  • Ableger von Interactive Brokers

  • Große Auswahl an Handelsplätzen

  • Zugang zu Terminbörsen

  • Verschiedene Kontowährungen

  • Teilweise gebührenpflichtige Auszahlungen

3. fxFlat

day trading broker fxflat
Jetzt Daytrading Depot bei fxflat eröffnen

fxFlat bietet Zugang zu 135 Handelsplätzen und ein dementsprechend großes Anlageuniversum. Neben Forex und CFDs können Sie auch normal Aktien und ETFs handeln. Termingeschäfte sind an der Eurex oder der Chicago Mercantile Exchange (CME) möglich.

„fxFlat bietet Zugang zu vielen Handelsmöglichkeiten, allerdings werden die Orders nicht immer zuverlässig ausgeführt.”

Bei fxFlat müssen Sie etwas vorsichtiger beim Setzen der Limits und Ausführen Ihrer Orders sein. Denn diese werden manchmal mit leichter Verzögerung ausgeführt, was zu einer teilweise hohen Slippage führt.

Als Handelsplattformen stehen MetaTrader und Trader Workstation zur Verfügung. Bei letzterem gibt es eine Nachschusspflicht, passen Sie also beim Trading über TWS genau auf!

  • 135 Handelsplätze

  • Große Auswahl an Finanzprodukten

  • Zugang zu Terminbörsen

  • Guter Service

  • Nachschusspflicht bei Trader Workstation

4. flatex

day trading broker fxflat
Jetzt Daytrading Depot bei flatex eröffnen

Auch das Broker Powerhouse flatex eignet sich für Day Trading Geschäfte. Obwohl hier nur etwa 20 Handelsplätze zur Verfügung stehen, ist die Auswahl groß genug, um auch die meisten Daytrader zufrieden zu stellen. Termingeschäfte sind allerdings nicht möglich.

„Mit seinem Gebührenmodell eignet sich flatex vor allem für Kunden mit größerem Ordervolumen.”

Mit seiner Flatrate-Ordergebühr sticht flatex im Daytrading Broker Vergleich 2021 heraus. Mit 7,90 € (5,90 € im Deritvate-Handel) sind Trader mit Orders unter 500 € Volumen stark benachteiligt. Bedenkt man, dass die Gebühr für jeweils Kauf und Verkauf berechnet wird, kommen Sie bei 500 € Ordervolumen immer noch knapp 3,2 % Ordergebühren!

ABER: Hebelprodukte lassen sich ab 500 € beim Premium-Partner Goldman Sachs gebührenfrei handeln, was insbesondere für Daytrader interessant sein kann!

  • Flatrate-Ordergebühr

  • 135 Handelsplätze

  • Aktien,ETFs, Derivate und CFDs

  • Webinare für Anfänger

  • Gebührenmodell ungeeignet für kleinere Orders

  • Keine Termingeschäfte möglich

5. eToro

day trading broker etoro
Jetzt Daytrading Depot bei etoro eröffnen

Im Gegensaz zu den anderen Anbietern aus unserem Day Trading Broker Vergleich 2021 wird bei eToro nur außerbörslich gehandelt. Das Angebot an handelbaren Wertpapieren leidet deswegen aber nicht unbedingt.

„eToro ist der bislang einzige Broker Deutschlands, bei dem Kryptowährungen ohne Umwege gehandelt werden können.”

Insgesamt ist das Angebot in etwa so umfangreich wie das von flatex, was zum Daytrading ausreichend ist. Außerdem können Sie bei eToro Bitcoin handeln.

Außer 5 € Auszahlungsgebühr gibt es bei eToro keine Gebühren. Dafür gibt es eine Spreadgebühr, die unter Umständen recht hoch sein kann.

  • Keine klassischen Gebühren

  • Handel von Bitcoin möglich

  • Copy Trading

  • Gebührenmodell ungeeignet für kleinere Orders

  • Keine Termingeschäfte möglich

Fazit – Daytrading Broker Vergleich 2021

Wichtig ist bei Day Trading Brokern vor allem ein gutes Gebührenmodell, das sich für mehrere Trades am Tag eignet. Für kleine bis mittlere Konten eignet sich ein prozentuales Abrechnungsmodell, Festpreismodelle lohnen sich erst bei größeren Beträgen ab 2000 €.

„Eine gute Auswahl an Handelsplätzen ist bei Day Trading Brokern von Vorteil, aber nicht das wichtigste.”

Ihr Broker sollte nach Möglichkeit eine gute Auswahl an Handelsplätzen und Produkten bieten. Allerdings gibt es auch einige Day Trader, die immer nur den gleichen Markt handeln möchten (z. B. den DAX oder einen bestimmten Rohstoff). In diesem Fall ist die Auswahl an Handelsplätzen und Produkten nicht ganz so wichtig, solange Sie Zugang zu dem Markt haben, den Sie handeln möchten.

Das unserern Erfahrungen nach beste Angebot mit den gleichzeitig günstigsten Gebühren bietet der Broker LYNX. Dank seiner hervorragenden Nachrichten-Versorgung eignet sich LYNX insbesondere für News-Trader.

Daniel Teplan Finanzredakteur Geldanlage und Geschäftskonten

Vor dem Studium der Computerlinguistik an der LMU München war Daniel Teplan 4 Jahre lang als Junior Editor der Branchenfachzeitschrift Musikmarkt tätig. Dort sammelte er umfassende Erfahrung in der Berichterstattung über finanzielle und administrative Vorgänge der gesamten Musikbranche. Während des Studiums arbeitete er 1 Jahr lang in der Development-Abteilung eines chinesischen Investmentunternehmens für Umwelttechnologie in Shenzhen. Die dort erworbenen Kenntnisse über digitale Anforderungen des modernen Finanzmarkts trugen wesentlich zu seiner Entwicklung als Finanzredakteur bei finanzvergleich.com bei.

Alle Beiträge von Daniel Teplan »