Viele Gründe sprechen dafür, ein Depot für GmbH Anleger zu eröffnen. Besonders attraktiv sind dabei die im Vergleich zu Privatanlegern sehr großzügigen Steuervergünstigungen. Je nach Branche und Typ des Unternehmens spielt aber noch eine Vielzahl zusätzlicher Anreize eine Rolle.

In unserem Firmendepot Vergleich erklären wir Ihnen ausführlich, ob und warum es sich lohnt, ein Aktien Depot für Ihre GmbH zu eröffnen. Dabei stellen wir auch die aktuell besten Broker vor, um ein Business Depot möglichst rentabel zu eröffnen.


Tipp: Das beste Firmendepot finden Sie derzeit bei Lynx Broker. Dort wird Ihnen ein umfangreiches Service-Paket geboten, welches eigens auf Firmenkunden zugeschnitten ist.
>> Zum Anbieter

Depot für GmbH – Zusammenfassung

  • Steuervergünstigungen
    Gegenüber Privatinvestoren haben GmbHs in der Regel einen erheblichen Steuervorteil. Als GmbH zahlen Sie für Gewinnveräußerung etwa 5 % Steuern, während Privatanleger bis zu 27,99 % zahlen!
  • LEI Nummer erforderlich
    Seit 2018 müssen Rechtsträger eine kostenpflichtige LEI Nummer beantragen, bevor Sie ein Depot für Ihre GmbH eröffnen. Diese müssen Sie bei einer sogenannten LOU (Local Operating Unit) beantragen.
    >> LEI Nummer Online beantragen
  • Brokerwahl
    Nicht alle Online-Broker erlauben es, Aktien mit einer GmbH zu kaufen oder bieten in diesen Fällen wesentlich eingeschränktere Funktionen. Die Verwaltung eines Geschäftsdepots ist im Vergleich zu Privatdepots äußerst aufwändig und kostenintensiver. Daher bieten nicht alle Broker automatisch ein Wertpapierdepot für GmbH an. Im Zweifel fragen Sie einfach beim Kundenservice des jeweiligen Anbieters nach.
  • Bestes Firmendepot
    Das beste Geschäftsdepot bietet momentan Lynx Broker.

Wann sich ein Depot für GmbH lohnt

Je nach Branche und Unternehmenstyp kann es verschiedene Gründe geben, warum sich ein Firmendepot für Ihre GmbH lohnt:

  1. Das Unternehmen ist in der Vermögensverwaltung tätig
    In diesem Fall ist ein Firmendepot eigentlich unumgänglich. Unternehmen, die Vermögensanteile anderer Unternehmen halten, tun dies fast ausschließlich an der Börse über Aktienbeteiligungen.
  2. Das Unternehmen hält Wertpapiere als Beimischung
    Hält ein Unternehmen Wertpapiere lediglich als Beimischung, kann dies aus verschiedenen Gründen geschehen. Häufig möchten Unternehmen einfach ungenutzte Liquiditäten anlegen, anstatt Sie nutzlos auf dem Konto liegen zu lassen. Ein anderer Grund kann die Absicherung gegen Schwankungen in der eigenen Branche sein.

1. Lynx Firmendepot

Jetzt Depot für GmbH bei Lynx eröffnen

Lynx ist der beste Broker für Firmendepots. Denn im Gegensatz zu den meisten Brokern bietet Lynx auch Extra-Services für Geschäftskunden an.

„Lynx eignet sich deshalb so gut für Geschäftskunden, weil der Anbieter ein extra auf Geschäftskunden zugeschnittenes Angebot hat, wozu auch die Beantragung einer LEI-Nummer gehört.”

Dass Lynx die Bedürfnisse seiner Geschäftskunden ernst nimmt, zeigt sich unter anderem daran, dass sie Ihre LEI-Nummer bequem und direkt beim Broker beantragen können. Die Leistungen und das Gebührenmodell von Lynx sind auch ideal für Holding-Gesellschaften.

⚠️ ACHTUNG: Zur Eröffnung eines Firmendepots bei Lynx müssen Sie zu Beginn mindestens 20.000 € in das Depot einzahlen.

  • Eigener Service für Firmendepots

  • LEI-Nummer direkt beim Broker beantragen

  • Hervorragende Konditionen für Geschäftskunden

  • Niedrige Ordergebühren

  • Keine Grundgebühr

  • Mindestens 20.000 € Startkapital zur Depoteröffung nötig

2. Captrader Firmendepot

Jetzt Depot für GmbH bei Lynx eröffnen

Ähnlich wie Lynx führt Captrader ein dediziertes Angebot für seine Firmenkunden. Allerdings verlangt Captrader eine Anmeldegebühr in Höh von 169 USD sowie eine jährliche Depotgebühr von 99 USD für Firmenkunden

„Für die etwas höheren Preise erhalten Firmenkunden ein Weltklasse-Angebot, das unter anderem 4 verschiedene Trading-Softwares umfasst.”

Dafür bekommen Sie bei Captrader ein Service-Angebot, das es in sich hat. Denn dort stellt man Ihnen nicht nur eine, sondern gleich vier Trading-Softwares zur Verfügung!

Durch die große Auswah an internationalen Börsenplätzen können Sie zudem an so gut wie jedem Ort der Welt handeln. Dementsprechend groß ist auch das handelbare Anlageuniversum bei Captrader, Optionen und Futures inklusive!

  • Eigenes Angebot für Firmendepots

  • Vier verschiedene Trading-Softwares

  • Hervorragender Zugang zu internationalen Handel

  • Niedrige Ordergebühren

  • Zugang zu Terminbörsen

  • Hohe Gebühren für Firmenkunden

3. comdirect Firmendepot

Jetzt Depot für GmbH bei comdirect eröffnen

Das comdirect Geschäftsdepot bietet ein attraktives Rundum-Paket, dessen Konditionen mit denen für Privatanleger identisch sind. Zudem bietet Ihnen comdirect die Möglichkeit, neben Deutschland an insgesamt 11 internationalen Börsenplätzen zu handeln, darunter USA, UK und Japan.

„Grundsätzlich ist das comdirect Depot nicht komplett gebührenfrei. Diese Gebühren lassen sich aber mit Leichtigkeit umgehen.”

comdirect erhebt zwar nach drei Jahren eine Depotgebühr von 5,85 € / Quartal. Diese Gebühr können Sie jedoch relativ einfach umgehen, indem Sie mindestens zwei Trades pro Quartal ausführen.

ACHTUNG: Die Eröffnung eines Firmendepots ist bei comdirect nur auf Anfrage möglich und wird auf Individualbasis behandelt. Auch Prämien und Sonderaktionen gelten nur für Privaktunden.

comdirect Firmendepot Vor- und Nachteile:

  • Gleiche Konditionen für Firmendepot und Privatdepot

  • Sehr gute App

  • 2,90 € Ordergebühr für Neukunden

  • Handel auch an US-Börsen

  • Über 10.000 handelbare Fonds

  • Nicht bedingungslos kostenlos

4. flatex Firmendepot

Jetzt Depot für GmbH bei flatex eröffnen

Auch bei flatex erhalten Firmenkunden die gleichen Konditionen wie Privatanleger. Besonders attraktiv sind bei flatex die Flatrate-Ordergebühren von 5,90 € unabhängig vom Ordervolumen.

„Mit seinem Flatrate-Modell schafft flatex besonders günstige Konditionen für Vieltrader und solche, die gerne in hohen Mengen bestellen – dies holt flatex allerdings an anderer Stelle wieder ein.”

Auch wenn das Flatrate-Modell von flatex günstig wirkt, hat sich der Broker durch seine jüngsten Gebührenerhöhungen etwas unbeliebt gemacht. Einige haben sich daraufhin auf die Suche nach einer Flatex Alternative gemacht.

👉 TIPP: Flatex bietet den kostenlosen Derivat-Handel bei bestimmten Premiumpartnern an. Für Firmen ist dies besonders nützlich, um sich bspw. mit Optionen gegen ungünstige Schwankungen in der eigenen Branche abzusichern.

flatex Firmendepot Vor- und Nachteile:

  • Gleiche Konditionen für Firmendepot und Privatdepot

  • Bestes ETF-Angebot

  • 5,90 € Flat-Ordergebühr

  • Kostenloser Derivat-Handel mit Premiumpartnern

  • Kostenlose Realtime-Kurse

  • Depotgebühren

  • Teilweise intransparente Gebühren

Depot für GmbH – Wie läuft die Eröffnung ab?

Die Eröffnung eines Firmendepots ist vergleichbar mit dem Aufwand, wenn Sie ein Geschäftskonto online eröffnen. Während bei Privatanlegern für die Eröffnung lediglich ein Ausweisdokument sowie grundlegende steuerrelevante Daten erforderlich sind, benötigen Geschäftskunden eine ganze Reihe zusätzlicher Dokumente.

Depot für GmbH eröffnen – das wird benötigt:

  • Steueridentifikationsnummer (des Geschäftsführers)

  • Ausweisdokument (des Geschäftsführers)

  • Adressnachweis (des Geschäftsführers)

  • Handelsregisterauszug

  • Gesellschaftervertrag

  • Adressnachweis des Unternehmens

  • IBAN

  • US-Steuerformular

Die letzten fünf Punkte gelten ausschließlich für Geschäftskunden. Da diese Dokumente jedoch auch zur Gründung und zur Eröffnung des Geschäftskontos benötigt werden, sollten Sie keine großen Schwierigkeiten haben, diese bereitzustellen.

Fazit – Depot für GmbH ist ein Muss

Egal in welcher Branche Sie tätig sind und welche Art von Unternehmen Sie führen: Ein Firmendepot bietet in jeder Situation Vorteile für Ihre Firma und es gibt keinen Grund, überschüssiges Kapital nicht dort anzulegen.

Auch, wenn Sie nicht primär in der Vermögensverwaltung tätig sind, lohnt sich ein Firmendepot zur Absicherung gegen Schwankungen in der Branche oder auch nur als Bonus für Angestellte, um diesen z. B. steuergünstig Wertpapiere zu überlassen.

Unsere Empfehlung für Firmendepots:

Wer das beste aus seinem Firmendepot rausholen will, der sollte dieses bei Lynx eröffnen. Der Extra-Service für Firmenkunden umfasst unter anderem die Möglichkeit, seine LEI-Nummer direkt beim Broker zu beantragen!

Daniel Teplan Finanzredakteur Geldanlage und Geschäftskonten

Vor dem Studium der Computerlinguistik an der LMU München war Daniel Teplan 4 Jahre lang als Junior Editor der Branchenfachzeitschrift Musikmarkt tätig. Dort sammelte er umfassende Erfahrung in der Berichterstattung über finanzielle und administrative Vorgänge der gesamten Musikbranche. Während des Studiums arbeitete er 1 Jahr lang in der Development-Abteilung eines chinesischen Investmentunternehmens für Umwelttechnologie in Shenzhen. Die dort erworbenen Kenntnisse über digitale Anforderungen des modernen Finanzmarkts trugen wesentlich zu seiner Entwicklung als Finanzredakteur bei finanzvergleich.com bei.

Alle Beiträge von Daniel Teplan »