Als Direktbank verfügt die DKB (Deutsche Kreditbank) über kein eigenes Filialnetz. Viele Kunden stehen damit früher oder später vor der Frage: Wie kann ich bei der DKB Geld einzahlen?

Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie für Bareinzahlungen bei der DKB haben und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Für Schnell-Leser:

Bei der DKB Geld einzahlen können Sie

  • in 12.000 Läden deutschlandweit über den Service Cash im Shop,

  • an 18 DKB Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion und

  • als Fremdeinzahlung über eine andere Bank.

Wichtig:

Nur an den DKB Automaten können Sie als Kunde der DKB kostenlos Geld einzahlen.

Für Einzahlungen über Cash im Shop fällt eine Gebühr von 1,50 % des Einzahlungsbetrags an

Die Kosten für Fremdeinzahlungen werden von der jeweiligen Bank festgelegt und belaufen sich nicht selten auf 15 Euro je Einzahlung.

1: Bargeld einzahlen mit DKB Cash im Shop

DKB Bargeld einzahlen mit Cash im Shop
Mit Cash im Shop zahlen Sie an der Ladenkasse Bargeld bei der DKB ein. © Barzahlen

Cash im Shop ist ein Service der DKB, über den sowohl Abhebungen als auch Einzahlungen an der Ladenkasse möglich sind.

Dafür arbeitet die DKB mit dem Zahlungsdienstleister Barzahlen zusammen, auf den auch N26 bei seinem Bargeldservice Cash26 setzt.

Wie funktioniert die Einzahlung mit Cash im Shop?

Geld einzahlen mit Cash im Shop ist mit der DKB-Banking-App schnell erledigt:

1

Smartphone zücken,
DKB-Banking-App öffnen und
auf „Cash im Shop“ klicken

2

„Bargeld einzahlen“ wählen,
Betrag festlegen und
Barcode erzeugen

3

Barcode an der Kasse
vorzeigen und
Bargeld abgeben

Fertig

Alternativ können Sie den Barcode auch über das herkömmliche Online-Banking der DKB erzeugen und ausgedruckt mit zum Laden nehmen.

Wo kann ich mit Cash im Shop bei der DKB Bargeld einzahlen?

Mit Cash im Shop können Sie in 12.000 Geschäften deutschlandweit Geld auf Ihr DKB Cash Konto einzahlen.

Teilnehmende Partner sind

  • die Supermarktketten Rewe, Penny und Real

  • die Drogeriemarktketten dm, Rossmann und Budni,

  • die Tankstellenkette OMV,

  • die Baumarktkette Toom und

  • die kleineren Ketten Ludwig, Eckert, Barbarino, ON!Express und Adam’s.

An diesem Logo erkennen Sie, dass ein Händler Cash im Shop anbietet.
An diesem Logo erkennen Sie, dass Sie im Laden Geld einzahlen können.

Was kostet eine Cash im Shop Einzahlung?

Wenn Sie mit Cash im Shop Geld einzahlen, stellt Ihnen die DKB 1,50 Prozent des Einzahlungsbetrags als Gebühr in Rechnung – bei einem Einzahlungsbetrag von 100 Euro also 1,50 Euro.

Wie viel Geld kann ich mit Cash im Shop einzahlen?

Für Bareinzahlungen via Cash im Shop gibt es ein tägliches Limit von 999,99 Euro. Außerdem gibt es einen Mindesteinzahlungsbetrag, der bei 50 Euro liegt.

Wie lange dauert eine Einzahlung über Cash im Shop?

Sobald Sie Ihr Geld an der Ladenkasse eingezahlt haben, sehen Sie die Gutschrift bereits in Ihrer Banking App. Das Geld ist im Normalfall noch am gleichen Tag verfügbar.

Kann ich mit Cash im Shop auch Kleingeld einzahlen?

Mit Cash im Shop können Sie auch Münzen einzahlen – vorausgesetzt, Sie erreichen den Mindesteinzahlungsbetrag von 50 Euro. Wie viele Münzen Sie einzahlen können, hängt vom jeweiligen Händler ab.

“Unser Fazit: Cash im Shop mag zwar gebührenpflichtig sein, dafür können Sie die Einzahlung bequem mit dem nächsten Einkauf erledigen.”

2: Bargeld einzahlen am DKB Einzahlungs­automaten

DKB Bargeld einzahlen am DKB Automaten
Am Hautpsitz der DKB in Berlin befindet sich einer von 18 Einzahlautomaten. © DKB

Neben Cash im Shop können Sie als Kunde der DKB auch Geld am Automaten einzahlen.

Die Anzahl der DKB Automaten ist allerdings überschaubar: Deutschlandweit hat die Direktbank 21 eigene Geldautomaten aufgestellt – an 18 von ihnen ist eine Bargeldeinzahlung möglich.

Die DKB Einzahlungsautomaten befinden sich zudem fast ausschließlich in den neuen Bundesländern.

Wo genau finde ich einen DKB Einzahlautomaten?

Unsere interaktive Karte verrät Ihnen, wo genau Sie Geld auf Ihr DKB Konto einzahlen können.

Welche Kosten fallen für die Bareinzahlung am DKB Automaten an?

Wenn Sie am DKB Automaten Geld einzahlen, ist dies für Sie komplett kostenlos.

Gibt es ein Limit für Bareinzahlungen an DKB Geldautomaten?

Die DKB selbst nennt weder einen Mindest- noch einen Höchstbetrag für Einzahlungen, die Sie an den Automaten der Direktbank vornehmen.

Wie lange dauert es, bis die Bareinzahlung auf dem Konto ist?

Das Geld, das Sie am Automaten einzahlen, wird umgehend Ihrem Konto gutgeschrieben und ist im Normalfall noch am gleichen, spätestens am nächsten Werktag verfügbar.

Kann ich an den Automaten der DKB Münzen einzahlen?

Die uns bekannten DKB Geldautomaten akzeptieren nur Geldscheine, keine Münzen. Um Ihr Kleingeld einzuzahlen, nutzen Sie am besten Cash im Shop.

“Unser Fazit: Es gibt nur wenige DKB Einzahlungsautomaten. Dafür sind Einzahlungen hier kostenlos und ohne Limit möglich.”

3: Bargeld einzahlen als Fremdeinzahlung

DKB Bargeld einzahlen fremde Bank
Auch über fremde Banken können Sie bei der DKB Geld einzahlen.

Gerade dann, wenn größere Beträge auf das DKB Cash Konto eingezahlt werden sollen und sich kein Automat in der Nähe befindet, bleibt als letzte Möglichkeit oft nur eine Fremdeinzahlung über eine Filialbank.

Die ist aber weder günstig noch schnell und damit wirklich nur in Ausnahmefällen zu empfehlen.

Wo kann ich via Fremdeinzahlung Geld auf mein DKB Konto einzahlen?

Eine Fremdeinzahlung – also eine Einzahlung, die Sie in Bank A vornehmen für ein Konto, das Sie bei Bank B führen – ist bei vielen, wenn auch nicht allen Filialbanken möglich. Ob und in welchem Rahmen sie diesen Service anbietet, entscheidet allerdings jede Bank für sich.

Welche Gebühren fallen für eine Einzahlung über eine fremde Bank an?

Günstig sind Fremdeinzahlungen nicht. Je nach Bank werden hier hohe Gebühren fällig. Die Postbank etwa verlangt für Einzahlungen bis 5 Euro stolze 6,50 Euro an Gebühren on top. Für jede angefangenen 5.000 Euro beläuft sich das Entgelt auf 15 Euro.

Wie lange dauert es, bis die Fremdeinzahlung auf meinem Konto ist?

Zwischen Einzahlung und Wertstellung vergehen im Normalfall ein bis zwei Werktage.

“Unser Fazit: Fremdeinzahlungen sind teuer und sollten damit wirklich nur in Ausnahmefällen genutzt werden.”

DKB Geld einzahlen: Weitere Fragen und Antworten

Eine Einzahlung ist nur auf das Girokonto möglich. Wenn Sie das Geld auf dem Kreditkartenkonto benötigen, müssen Sie dieses also zunächst auf Ihr Girokonto einzahlen und im Anschluss umbuchen.

Eine Einzahlung in den Geschäftsstellen der DKB ist nicht möglich. Dasselbe gilt mittlerweile auch für die Filialen der DKB-Mutter BayernLB.

Die DKB bot eine Zeit lang Bargeldabholungen per Kurier an. Dieser kostenpflichtige Bargeldservice ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Fazit: Geld einzahlen bei der DKB ist nur selten kostenlos, aber bequem

Von den DKB Einzahlungsautomaten einmal abgesehen sind Einzahlungen bei der DKB immer kostenpflichtig.

Dafür lässt sich mit Cash im Shop aber bequem im Alltag Bargeld einzahlen. Und die Gebühr ist mit 1,50 Prozent je Einzahlung unserer Ansicht nach überschaubar – vor allem da die DKB mit ihrem Girokonto viele Vorteile bietet:

  • keine Kontoführungsgebühr unabhängig vom Geldeingang

  • kostenlose Visa-Kreditkarte

  • Apple Pay und Google Pay

  • einfache Kontoeröffnung

  • nutzerfreundliche Banking-App

➽ Aus diesen Gründen empfehlen wir das DKB Girokonto.

Empfehlung: DKB Cash Girokonto

0 € / Jahr

  • Kostenlose Kontoführung

  • Kostenlose Visa-Kreditkarte

  • Bequem Geld einzahlen im Handel

Franziska Händschel Finanzredakteurin Geldanlage & Finanzierung

Franziska Händschel ist seit 2013 als Finanzredakteurin tätig. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik/Amerikanistik im thüringischen Jena arbeitete sie zunächst als Übersetzerin und Online-Redakteurin für ein auf Edelmetallinvestments spezialisiertes Newsportal. Ab 2015 war sie als Online-Finanzredakteurin und später Leiterin der Finanzredaktion für das Vergleichsportal CHECK24 tätig. In dieser Zeit entdeckte sie ihre Leidenschaft für die klassischen Verbraucherfinanzprodukte vom Girokonto bis zur Baufinanzierung. Seit 2020 berichtet Franziska Händschel für finanzvergleich.com über ebendiese Bankprodukte sowie Trends im Finanzwesen.