flatex bietet regelmäßig die sogenannte “Cashback” Bonus-Aktion für Neukunden an. Momentan stehen 200 € Cashback für alle in Aussicht, die die Bedingungen erfüllen. Was müssen Sie tun, um als flatex-Kunde die vollen 200 € Cashback-Bonus zu erhalten? Welchen Haken hat das Angebot?

Wir haben uns für Sie intensiv mit dem Cashback-Angebot von flatex außeinandergesetzt und zeigen Ihnen, wie sie davon gebrauch machen können und was es zu beachten gilt. 

Jetzt flatex Depot eröffnen & 200 € Cashback sichern!

flatex Cashback: Zusammenfassung

Bei flatex Cashback handelt es sich um keine bedingungslose Pauschalprämie. Vielmehr ist es als Kombination aus Gebührenerlass und Bonuszahlung zu verstehen.

⚠️ Update Mai 2020: Leider bietet flatex aktuell keine ihrer Prämien mehr an.

Wie errechnet sich der flatex Cashback Bonus?

Im Gegensatz zur Onvista-Prämie erhalten Sie beim Broker flatex nicht nur 20 Freitrades. flatex zahlt Ihnen nach Abschluss der ersten 20 Trades auch noch einen zusätzlichen Guthaben-Bonus aus.

Wie berechnet sich der flatex Cashback Bonus?

Grundsätzlich gilt: flatex Cashback steht Ihnen nur zu, wenn Sie innerhalb der ersten 6 Monate nach Eröffnung des flatex Depot 20 Trades durchführen. Für jeden dieser Trades wird Ihnen eine günstige pauschale Ordergebühr von 3, 80 € berechnet. Hinzu kommen zusätzliche Gebühren, die durch Fremdspesen entstehen (z.B. Ausgabeaufschlag).

Pauschale Ordergebühr Durchschnittliche Fremdspesen Ordergebühren bei insg. 20 Trades Gesamtkosten für Fremdspesen (20 Trades) Gesamtkosten für 20 Trades Auszahlbare Summe durch flatex Cashback
3, 80 € 2 € 76 € 40 € 116 € 200 € – 116 € = 84 €

Betragen die durchschnittlichen Fremdspesen beispielsweise 2 € pro Trade, so kommen Sie auf insgesamt 5, 80 € Kosten pro Trade. Bei 20 Trades kommen Sie damit auf insgesamt 116 € Gesamtkosten. Diese Summe wird nun von den 200 € Cashback abgezogen. Die übrigbleibenden 84 € sind dann der Bonus-Betrag, den Sie von flatex ausgezahlt bekommen.

“Der flatex Cashback Bonus ist besonders attraktiv für Anleger, die sich ohnehin für Börsengeschäfte interessieren und gleich zu Beginn viele Trades abschließen möchten.”

flatex Cashback lohnt sich daher besonderes für diejenigen, die bei flatex viel traden möchten.

Jetzt flatex Depot eröffnen & Prämie kassieren

Welchen Einfluss hat flatex Cashback auf die Ordergebühren?

Grundsätzlich setzt sich flatex Cashback aus drei Teilen zusammen: 20 Freetrades, Bonuszahlung und reduzierte Ordergebühren. Um Kunden zu motivieren, innerhalb der ersten 6 Monate 20 Trades abzuschließen, hat flatex daher auch die Ordergebühren reduziert. Die reduzierte Pauschalgebühr von 3, 80 € gilt für alle Orders, die innerhalb der ersten 6 Monate abgeschlossen werden.

“Auch Anleger, die gar nicht vorhaben, den flatex Cashback zu kassieren, können trotzdem die reduzierten Ordergebühren während der ersten 6 Monate genießen.” 

Dies gilt selbstverständich auch für Anleger, die sich gar nicht für den flatex Cashback interessieren und weniger als 20 Trades abschließen möchten. Insofern kann die Order-Flatrate von 3, 80 € auch als gesonderter Bonus betrachtet werden.

Wie ändern sich die Gebühren nach Ablauf der ersten 6 Monate?

Wie der Name schon verrät, hebt sich flatex insbesondere durch sein Flatrate-Gebührenmodell von der Konkurrenz ab. Für jede Order, egal in welcher Höhe, zahlen Trader einen Festbetrag von 5, 90 €,  in dem bereits sämtliche flatex-Gebühren enthalten sind.

Jetzt flatex Depot eröffnen & Prämie kassieren

Welche anderen Prämien gibt es derzeit bei flatex?

Flatex Prämie

Noch großzügiger als den Cashback belohnt flatex das Werben neuer Kunden © flatex

Kunden werben Kunden

Wer Freunde, Kollegen oder sonstige Bekannte anwirbt, ein Depot bei flatex zu eröffnen, wird noch großzüziger belohnt als durch den Cashback-Bonus. Beim Werben neuer Kunde zahlt erstattet flatex Ihnen neben 10 Freetrades (je 5 für den Werber und weitere 5 für den geworbenen) nämlich auch noch eine stattliche Summe von bis zu 300 € auf Ihr Cashkonto.

So kassieren Sie den flatex Bonus für Neukundenwerbung

  1. Klicken Sie auf “Service” und “Kundenwerbung” in Ihrem flatex Profil.
  2. Tragen Sie die eMail-Adresse des neugeworbenen Kunden in das entsprechende Formular ein.
  3. Der neue Kunde erhält dann eine eMail mit einem Gutschein-Code der aktiviert werden kann, sobald dieser ein neues Konto eröffnet hat.
  4. Jetzt müssen Sie nur noch warten, bis der neue Kunde die ersten 5 Trades kostenlos ausgeführt hat und schon erhalten Sie Ihre 5 Freetrades.

So erhalten Sie den 300 € Bonus von Flatex

Um die 300 € (jeweils 150 für Werber und Geworbenen) zu erhalten, sind die Anforderungen etwas höher. Dazu muss der geworbene Kunde innerhalb von 90 Tagen 150 Trades abschließen.

Ist diese Anzahl Trades erreicht, werden beiden 150 € auf das Cashkonto gutgeschrieben.

„Mit seinen Bonus-Aktion will flatex vor allem Vieltrader locken. Durch das große Sparplan-Angebot ist aber auch für jeden konservativen Anleger etwas dabei.” 

Dass flatex nicht nur für Vieltrader attraktiv ist, zeigt sich unter anderem an dem umfangreichen Sparplan-Angebot. Allein 750 sparplanfähige ETFs und weitere zahlreiche Fonds machen flatex zu einem attraktiven Broker für Jedermann. Nicht umsonst geht flatex auch in unserem Test onvista vs flatex in den meisten Punkten als Sieger hervor.

Jetzt flatex Depot eröffnen & Prämie kassieren

Andere Anbieter mit aktuellen Depotübertrag Prämien

flatex ist allerdings nicht der einzige Broker, der mit attraktiven Prämien lockt. Wem das Gebührenmodell von flatex nicht gefällt, für den gibt es durchaus andere attraktive Broker, bei denen z.B. auch der Depotübertrag belohnt wird:

Daniel Teplan Finanzredakteur Geldanlage und Geschäftskonten

Vor dem Studium der Computerlinguistik an der LMU München war Daniel Teplan 4 Jahre lang als Junior Editor der Branchenfachzeitschrift Musikmarkt tätig. Dort sammelte er umfassende Erfahrung in der Berichterstattung über finanzielle und administrative Vorgänge der gesamten Musikbranche. Während des Studiums arbeitete er 1 Jahr lang in der Development-Abteilung eines chinesischen Investmentunternehmens für Umwelttechnologie in Shenzhen. Die dort erworbenen Kenntnisse über digitale Anforderungen des modernen Finanzmarkts trugen wesentlich zu seiner Entwicklung als Finanzredakteur bei finanzvergleich.com bei.

Alle Beiträge von Daniel Teplan »