Ein Girokonto mit Unterkonten ist in vielen Situationen praktisch – und zwar nicht nur für Selbstständige. Ein Unterkonto sorgt für einen besseren finanziellen Überblick und hilft dabei, die eigenen Finanzen besser zu organisieren.

Im folgenden Vergleich finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Girokonten mit Unterkonten.


Tipp: Girokonten mit Unterkonten gibt es in Deutschland nur selten. Ein hervorragendes Angebot findet sich aktuell bei der N26 Bank mit ihren N26 Spaces.
>> Jetzt kostenloses N26 Konto + Spaces eröffnen

1. N26 Girokonto mit Unterkonten (N26 Spaces)

1
N26 bietet ein kostenloses Girokonto mit Unterkonten.
Jetzt N26 Konto + Unterkonten eröffnen

Ein sehr gutes Girokonto mit Unterkonten bietet die N26 Bank an.

N26 gehört mit seinem bedingungslos kostenlosen Girokonto zu den am schnellsten wachsenden Banken Deutschlands.

Mit seinen „Spaces“ bietet N26 auch die Möglichkeit an, Unterkonten einzurichten. Beim kostenlosen Konto sind zwei davon gratis enthalten.

„Das kostenlose Girokonto der N26 Bank inklusive der N26 Spaces Unterkonten hilft bei der Verwaltung der persönlichen Finanzen.“

Die virtuellen Unterkonten lassen sich einfach in der App unter dem entsprechenden Reiter „Spaces“ (4 kleine Quadrate) einrichten.

 N26 Girokonto: Vor- und Nachteile

Unterkonten

  • Kostenloses Girokonto mit 2 Unterkonten

  • Übersichtliche Unterkonten (N26 Spaces)

  • Freie Benennung der Konten (inkl. Bild)

Sonstige Konditionen

  • Inkl. kostenloser Mastercard Debit

  • Kostenlos Bargeld abheben mit Cash26

  • Weltweit kostenlos bezahlen

  • Apple Pay und Google Pay

  • Vergleichsweise hoher Dispozins von 8,90 % p. a.

  • 1,70 % Gebühr beim Abheben in Fremdwährung

N26 Konto + Unterkonten eröffnen

2. Vivid Money Girokonto mit Unterkonten (Vivid Pockets)

2
Das Tagesgeldkonto der ING lässt sich sehr gut als Unterkonto zum Girokonto nutzen.
Jetzt Vivid Money Konto plus Unterkonten eröffnen

Vivid Money, ein Fintech aus Russland, ist seit Juni 2020 auf dem deutschen Markt vertreten und bietet ebenfalls ein mobiles Girokonto mit Unterkonten an.

Bis zu 15 dieser sogenannten Pockets lassen sich beim einfachsten und kostenlosen Kontomodell direkt über die App eröffnen – und das in 40 verschiedenen Währungen.

Noch steckt Vivid gewissermaßen in den Kinderschuhen, sodass einige Funktionen erst nach und nach dazu kommen – so etwa Apple Pay, das seit Oktober 2020 verfügbar ist.

„In puncto Unterkonten ist Vivid absolut zu empfehlen. Dafür müssen Kunden aber Abstriche beim mobilen Bezahlen und auch beim Geldabheben machen.“

Vivid Girokonto: Vor- und Nachteile

Unterkonten

  • Kostenloses Girokonto mit Unterkonten

  • Bis zu 15 Pockets inklusive

  • Freie Benennung der Konten (inkl. Bild)

  • Ideal für das Anlegen verschiedener Fremdwährungskonten

Sonstige Konditionen

  • Inkl. kostenloser Visa Debit Card

  • Kontoeröffnung ohne Schufa-Abfrage

  • Weltweit kostenlos abheben und bezahlen

  • Google Pay und Apple Pay

  • Abhebungen nur bis 200 € pro Monat kostenlos

  • Kein Dispo möglich

Girokonto mit Unterkonten von Vivid ansehen

3. norisbank Girokonto mit Unterkonten

3
Auch die Norisbank bietet ein Girokonto mit Unterkonten an.
Jetzt norisbank Konto + Unterkonten eröffnen

Auch beim norisbank Girokonto ist es möglich, kostenlose Unterkonten zum ebenfalls kostenlosen Girokonto einzurichten.

Die Unterkonten lassen sich einfach im norisbank Online-Banking einrichten und natürlich auch darüber verwalten.

norisbank Girokonto: Vor- und Nachteile

Unterkonten

  • Kostenloses Girokonto mit Unterkonten

  • Unterkonten einfach im Online Banking anlegen

Sonstige Konditionen

  • Inkl. kostenloser Mastercard Kreditkarte

  • Kostenlos Geld abheben und einzahlen

  • Weltweit kostenlos bezahlen

  • Nur Apple Pay, kein Google Pay

  • Hoher Dispozins von 10,85 % p. a.

  • 1,75 % Gebühr beim Abheben in Fremdwährung

norisbank Konto + Unterkonten eröffnen

4. ING Girokonto mit Unterkonto

4
Das Tagesgeldkonto der ING lässt sich sehr gut als Unterkonto zum Girokonto nutzen.
Jetzt ING Konto + Unterkonto eröffnen

Beim kostenlosen ING Girokonto gibt es zwar auch die Möglichkeit, ein Unterkonto einzurichten, allerdings handelt es sich hierbei um ein Tagesgeldkonto.

„Das ING Tagesgeldkonto kann als Unterkonto genutzt werden.“

Damit ist die Zahl der möglichen Unterkonten bei der ING (ehemals ING DiBa) auf eins beschränkt.

ING Girokonto: Vor- und Nachteile

Unterkonten

  • Tagesgeldkonto kann als Subkonto genutzt werden

  • Einfach im Online Banking einrichten

  • Nur 1 Unterkonto möglich

Sonstige Konditionen

  • Inkl. kostenloser Visa Card

  • Apple Pay und Google Pay

  • Moderater Dispozins von 6,99 % p. a.

  • Einzahlungen nur begrenzt möglich

  • Kein bedingungslos kostenloses Girokonto

  • Abheben und bezahlen in Fremdwährung gebührenpflichtig

ING Konto + Unterkonto eröffnen

Ratgeber: Was ist ein Unterkonto?

Für alle, die sich noch unsicher sind, was ein Unterkonto ist und ob sich ein solches lohnt, gibt es im Folgenden eine einfache Erklärung.

Unterkonto – was ist das?

Ein Unterkonto ist ein Subkonto zu einem bereits bestehenden Girokonto. Der Sinn eines solchen Unterkontos ist, einen besseren Überblick über die eigenen Finanzen zu bekommen.

Auch um auf etwas zu sparen – zum Beispiel einen Urlaub oder ein Auto – ist die Einrichtung von Unterkonten sinnvoll.

Unterkonto: Vorteile

  • Besserer Überblick

  • Geld einfach verwalten

  • Unterkonto online einrichten

  • Ideal zum Sparen

  • Gibt’s kostenlos zum Konto

Empfehlung: Kostenloses N26 Konto inkl. Unterkonto
N26 Spaces Erfahrungen

Häufige Fragen zu Unterkonten

Es gibt mehrere deutsche Banken, die Unterkonten zu ihrem Girokonto anbieten. In unserem Vergleich finden Sie eine umfangreiche Übersicht von Banken mit Unterkonten.

Ein Unterkonto ist ein Konto für eine Einzelperson oder eine Firma, das zu einem übergeordneten Konto (Hauptkonto) gehört. Es dient einer besseren Finanzverwaltung und kann bei einigen Banken sogar von mehreren Personen genutzt werden.

Um ein Unterkonto zu einzurichten, muss man zunächst das Hauptkonto eröffnen. Ist das Hauptkonto erstellt, kann man die Unterkonten im Online Banking freischalten und einrichten.

Barbara Spoegler Finanzredakteurin Banking & Fintech

Barbara Spögler ist Redakteurin im Team Banking und Fintech. Bereits während ihres Studiums der Literaturwissenschaften in München begann sie sich für Finanzthemen, insbesondere moderne Payment-Lösungen, zu interessieren. Seit 2015 berichtet sie für finanzvergleich.com über Neuigkeiten aus der Finanzwelt, testet Bankprodukte und schreibt verbraucherorientierte Finanzratgeber zu den Themen Konto, Bezahlverfahren und Kredit.

Alle Beiträge von Barbara Spögler »