ETF versprechen eine günstige, einfache und renditestarke Geldanlage. Über sie können Anleger sowohl allgemein in den weltweiten Aktienmarkt investieren als auch ganz gezielt in bestimmte Bereiche oder für bestimmte Anlageziele.

Hier erfahren Sie, was ETF sind, wie sie funktionieren und worauf es bei der Auswahl zu achten gilt.

Für Schnell-Leser

  • ETF sind Fonds zur Geldanlage, die an der Börse gehandelt werden. Sie enthalten Wertpapiere wie Aktien oder Anleihen, die meist anhand fester Regeln ge- und verkauft werden.

  • Gegenüber vergleichbaren Geldanlagen wie klassischen Fonds oder Aktien bieten ETF einige Vor-, aber auch Nachteile. So sind sie etwa günstiger als aktiv gemanagte Fonds, es gibt aber immer noch laufende Kosten.

  • Die Geldanlage in ETF ist mit verschiedenen Risiken verbunden – vor allem mit einem Kursrisiko.

  • Um ETF zu kaufen, benötigen Sie ein Depot. Sie können sowohl einmalig größere Summen als auch regelmäßig kleinere Beträge investieren.