N26 bietet ein kostenloses Mobile Konto inklusive EC-Karte und gratis Kreditkarte. Doch lässt sich N26 auch als Hauptkonto nutzen oder reicht es nur als Zweitkonto?

Erfahren Sie hier, mit welchen Vorteilen, aber auch Einschränkungen man bei N26 als Hauptbank konfrontiert wird.

Das Wichtigste in Kürze:


  • N26 als Hauptkonto nutzen
    Das N26 Konto kann man problemlos als Hauptkonto nutzen. Lediglich für diejenigen, die sehr häufig Bargeld auf ihr Konto einzahlen müssen, empfiehlt sich N26 nicht.

  • N26 als Zweitkonto nutzen
    Auch als Zweitkonto ist das kostenlose N26 Girokonto eine gute Wahl. Durch die N26 Spaces Funktion (Unterkonten) kann man seine Finanzen außerdem super verwalten.

  • N26 als Geschäftskonto nutzen
    Neben dem klassischen Girokonto bietet N26 auch ein kostenloses Geschäftskonto. Für Freiberufler und Kleinunternehmer ist dieses Konto erfahrungsgemäß eine sehr gute Wahl.
Jetzt N26 Konto eröffnen

1. N26 als Hauptkonto – eine gute Wahl?

Für alle Zweifler:

Wer das N26 Konto als Hauptkonto nutzen möchte, kann dies problemlos tun. Das kostenlose Girokonto wird inklusive EC-Karte und MasterCard Kreditkarte angeboten.

„Als Gehaltskonto sehr zu empfehlen.“

N26 ist als Girokonto sehr zu empfehlen, da es alles bietet und dabei auch noch kostenlos ist.

Außerdem kann man sowohl über die App als auch über klassischen Online Banking auf das Konto zugreifen.

  • Bedingungslos kostenlos

  • Ideal als Gehaltskonto

  • Kostenlos Geld abheben