Der 44 Euro Sachbezug ist eine beliebte Möglichkeit, um Arbeitnehmern ein steuerfreies Gehaltsextra zukommen zu lassen. Doch was zählt alles zu den Sachbezügen?

Wir haben 4 beliebte Beispiele für den 44 Euro Sachbezug für Sie zusammengefasst, die auch nach der Gesetzesänderung 2020 noch Gültigkeit haben.

1. Prepaid Sachbezugskarte

Sachbezug Beispiel Mitarbeiter Kreditkarte

givve® ist einer der größten und beliebtesten Anbieter von Gutscheinkarten

Das beste Beispiel für den steuerfreien 44 Euro Sachbezug ist unseren Erfahrungen nach eine Mitarbeiter Kreditkarte.

Es handelt sich hierbei um eine Prepaid Kreditkarte, auf die der Arbeitgeber bequem 44 Euro pro Monat laden kann. Der Mitarbeiter kann die Karte deutschlandweit an allen MasterCard Akzeptanzstellen nutzen. So kann er das Guthaben auf der Karte frei nach seinen persönlichen Vorlieben nutzen, was im Alltag für eine hohe Zufriedenheit und positive Assoziation mit dem Arbeitgeber führt.

„Eine Sachbezugskarte ist die einfachste und beliebteste Möglichkeit, um seinen Mitarbeitern einen steuerfreien Sachbezug zu ermöglichen und sie so zu motivieren und ans Unternehmen zu binden.“

Empfehlung Sachbezugskarte 2020:

Arbeitgebern, die ihren Mitarbeitern den Sachbezug einfach und vollautomatisiert zuwenden möchten, können wir den Anbieter givve® empfehlen.

givve® ist einer der größten Anbieter für Mitarbeiter-Benefits in Deutschland und zurecht der Testsieger in unserem Vergleich.

givve® Sachbezugskarte: Vor- und Nachteile

  • Vollautomatisierte Verwaltung für Arbeitgeber
  • Top Erfahrungen von Mitarbeitern
  • Keine Mindestbestellmenge, ab einer Karte
  • Karte im Corpo