//Kreditkarte für Apple Pay: diese Partnerbanken sind schon dabei!

Kreditkarte für Apple Pay: diese Partnerbanken sind schon dabei!

Endlich ist Apple Pay auch in Deutschland verfügbar. Für den smarten mobile Bezahldienst setzt Apple aber in der Regel eine Kreditkarte von einer Partnerbank voraus.

Erfahren Sie hier, welche Banken aktuell schon bei Apple Pay mitmachen! Außerdem zeigt Ihnen unser Vergleich, die besten kostenlosen Kreditkarten für Apple Pay!

Apple Pay Kreditkarte: Aktueller MasterCard & Visa Vergleich 2019

Es gibt aktuell erst wenige Banken in Deutschland, deren Kreditkarten für Apple Pay aktiviert und genutzt werden können.

Der folgende Vergleich zeigt Ihnen die derzeit besten (kostenlosen) Kreditkarten für Apple Pay Deutschland!

Kreditkarte Jahresgebühr Kartensystem Apple Pay Unterstützung Besonderheiten Antrag

N26 MasterCard
0 € MasterCard
  • Beste Apple Pay Kreditkarte
  • Tolle Smartphone App
  • Kostenlose Kreditkarte

O2 Banking MasterCard
0 € MasterCard
  • Ohne SCHUFA erhältlich
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Nur 3 x / Monat kostenlos Bargeld abheben
comdirect Visa 0 € Visa
  • Konto, Kreditkarte & EC Karte
  • Kostenlose Kreditkarte
  • App noch nicht sehr gut

Fidor Smartcard
0 € MasterCard
  • Kostenloses Konto inklusive
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Nur mit Fidor Girokonto

Fidor Debit MasterCard
14,95 € MasterCard
  • Ohne SCHUFA
  • Keine Kostenlose Kreditkarte
  • App nicht sehr ausgereift
Deutsche Bank MasterCard 39 € MasterCard
  • Auch Debitkarte (Maestro) funktioniert
  • Keine Kostenlose Kreditkarte
  • Gibt deutlich günstigere Angebote

Stand

Fazit zum Vergleich:

Wie der Vergleich zeigt, gibt es schon einige Kreditkarten, mit denen man Apple Pay auch in Deutschland nutzen kann. Wir empfehlen allerdings die N26 Debit MasterCard.

N26 wird von einigen unserer Redakteure schon länger genutzt:

„Bei N26 bekommt man eine kostenlose Kreditkarte inklusive innovativer Smartphone App. Die Kreditkarte eignet sich hervorragend für Apple Pay und alle, die Mobile Banking jetzt schon voll auskosten möchten!“

– Barbara, Redakteurin bei Finanzvergleich.com

Apple Pay Partnerbanken + Kreditkarten

Apple Pay hat in Deutschland ganz schön auf sich warten lassen.

Das Gute daran:

Es gibt derzeit schon 6 Banken (N26, comdirect, Deutsche Bank, Fidor, Hanseatic Bank, Hypo Vereinsbank), 3 Kreditkartengesellschaften (Visa, MasterCard, American Express) und 4 Payment-Dienstleister (bunq, boon, Edenred, VIMpay), die bei Apple Pay mitmachen.

Der folgende Screenshot von der Apple Webseite zeigt alle bereits an Apple Pay teilnehmenden Banken:

Alle teilnehmenden Apple Pay Partner © apple.com




Prepaid Kreditkarte für Apple Pay?

Viele fragen sich, ob man für Apple Pay auch eine Prepaid Kreditkarte nutzen kann. Die klassischen Prepaid MasterCard und Prepaid Visa Anbieter wie Viabuy, PayangoCard, InsideCard und Wüstenrot unterstützen Apple Pay leider nicht. Es sieht auch nicht so aus, als würde sich das in naher Zukunft ändern.

ABER:

Für alle, die sich dennoch eine Prepaid Kreditkarte für Apple Pay wünschen, gibt es gute Neuigkeiten:

Die O2 Banking MasterCard  wird ohne SCHUFA und ohne Dispo vergeben und entspricht so einer Prepaid MasterCard!

„Mit der O2 Banking MasterCard können auch Personen, die eine schwache Bonität aufweisen oder keine „echte“ Kreditkarte möchten, Apple Pay nutzen!“

Apple Pay Kreditkarte hinzufügen (Apple Pay einrichten)

Eine Kreditkarte oder Debitkarte kann man ganz einfach zu seinem jeweiligen Gerät (iPhone, iPad, Apple Watch) hinzufügen:

Kreditkarte zu Apple Pay hinzufügen: Checkliste

  • 1. Wallet / Einstellungen öffnen

    Auf dem iPhone öffnen Sie bitte die Wallet App. Beim iPad finden Sie Apple Pay in den Einstellungen unter „Wallet & Apple Pay“.

  • 2. Kreditkarte hinzufügen

    Klicken Sie auf dem iPhone auf das + Symbol oder beim iPad den Button „Kredit- oder Debitkarte hinzufügen“.

  • 3. Kreditkarte / Debitkarte verifizieren

    Nachdem Sie Ihre Karte hinzugefügt haben, wird eine Anfrage an Ihre Bank geschickt. Diese überprüft nun, ob die Karte für Apple Pay zugelassen ist.

  • 4. Freischaltung der Karte

    Gibt Ihre Bank die Karte für das kontaktlose Bezahlen via Apple Pay frei, können Sie ab sofort mit Apple Pay bezahlen.

Fazit: Es gibt gute Kreditkarten für Apple Pay!

Obwohl Apple Pay in Deutschland alle Erwartungen übertroffen hat und schon zehntausende Nutzer verzeichnet (hier geht’s zum SZ Bericht), gibt es erst wenige Kreditkarten, die für Apple Pay genutzt werden können.

Doch es gibt zum Glück schon einige Banken (z.B. comdirect , N26, Fidor Bank), deren Kreditkarten man für das kontaktlose Bezahlen mit Apple Pay aktivieren kann.

„Bei der Sparkasse, DKB und ING und vielen weiteren deutschen Banken ist Apple Pay zum Beispiel noch nicht nutzbar.“

Namhafte Kreditinstitute Deutschlands wie die Commerzbank, Targo Bank, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken bieten Apple Pay mit ihren Kreditkarten und Debitkarten noch nicht an.

Hier zeigt sich mal wieder, warum innovative Direktbanken wie N26, O2 Banking und Fidor in Deutschland immer beliebter werden, während die Traditionsbanken die Chancen der Digitalisierung verschlafen.




Häufige Fragen zu Kreditkarte & Apple Pay

„Klassische Debitkarten (also EC Karten / Girocard / Maestro) sind in der Regel nicht für Apple Pay freigeschaltet. Eine Ausnahme stellt hier die Deutsche Bank dar. Es gibt seit kurzem aber Debit MasterCards (z.B. von N26, Fidor und O2 Banking), die die Vorteile von Debitkarte und Kreditkarte in sich vereinen.“

„In Österreich gibt es erst sehr wenige Banken, die bei Apple Pay teilnehmen. Für Österreich empfehlen wir genauso wie für Deutschland die Kreditkarte von N26.“

„Mit Kreditkarten der Apple Pay Partnerbanken ist es möglich, an Ladenkassen, in Online-Shops und Apps mit dem iPhone, iPad oder der Apple-Watch kontaktlos zu bezahlen.“

2019-02-15T08:03:44+00:00Januar 15th, 2019|Kreditkarte|