Je günstiger ein Sparplan, desto besser für die Rendite. Glücklicherweise bieten immer mehr Banken und Broker auch kostenlose Sparpläne an. Doch wo gibt es die Sparpläne, die für Sie persönlich infrage kommen? Und wo sind die Sparpläne wirklich am günstigsten?

In unserem Sparplan-Vergleich finden Sie das Angebot und die Kosten der wichtigsten Direktbanken (Comdirect, Consorsbank, DKB und ING) und der beliebtesten Neo-Broker (Scalable Capital und Trade Republic). Der Überblick umfasst ETF-Sparpläne, Fonds-Sparpläne und Aktien-Sparpläne.

Für Schnell-Leser

  • Die Neobroker Scalable und Trade Republic sind bei Aktien- und ETF-Sparplänen klar im Vorteil, was Kosten und Auswahl betrifft.

  • Daneben ist für ETF besonders die ING interessant: Sie bietet immerhin 800 kostenlose ETF-Sparpläne.

  • Sparpläne auf klassische (aktiv gemanagte) Fonds sind weiterhin nur bei den großen Banken wie ING, DKB oder Consorsbank möglich.

  • Die Kosten für Fonds-Sparpläne hängen stets vom jeweils gewählten Fonds ab.