Die Nachricht von der geplanten Konditionsänderung beim ING Girokonto sorgte für einen großen Aufschrei bei Kunden der ING (ehemals ING DiBa). Schließlich war das bedingungslos kostenlose ING Konto immer das Kernprodukt der Bank.

Wer deshalb nun zu einem kostenlosen Girokonto ohne Mindestgeldeingang o.Ä. wechseln möchte, findet hier die besten Girokonto-Alternativen!

1. ING Alternative: comdirect

Jetzt kostenloses comdirect Konto eröffnen

Die ING Bank war in der Vergangenheit immer unsere top Empfehlung im Bereich bedingungslos kostenlose Girokonten.

Das einzige Girokonto, das auch weiterhin ohne Mindestgeldeingang kostenlos ist und dabei dieselben Leistungen wie die ING bietet, ist das comdirect Girokonto.

„Die comdirect Bank bietet eines der letzten bedingungslos kostenlosen Girokonten in Deutschland an!“

Top: Aktuell bietet die comdirect eine Prämie von 25 € an!

comdirect: Vor- und Nachteile

  • Empfehlung: Beste Alternative zur ING
  • Bedingungslos kostenlos
  • Ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlose EC-Karte & Kreditkarte
  • Super Bargeldversorgung
  • Mit Kontowechselservice
  • Kostenlos Geld einzahlen

>> Zum Anbieter

2. ING Alternative: N26 Bank

ING Alternative N26
Jetzt N26 Konto eröffnen

Neben dem comdirect Girokonto stellt auch das kostenlose Girokonto der N26 Bank eines der letzten bedingungslos kostenlosen Konten dar.

N26 bietet zwar viele ähnliche Vorteile wie die ING, allerdings setzt die Bank vor allem auf Mobile Banking, was nicht jedermanns Sache sein dürfte.

„Das N26 Girokonto lässt sich ohne Mindestgeldeingang kostenlos nutzen.“

Unseren Erfahrungen mit der N26 Bank zufolge, lohnt sich das Konto vor allem für Kunden, die gerne mal ein Smartphone Girokonto ausprobieren möchten.

N26 Vor- und Nachteile:

  • Kostenloses Girokonto
  • Kein Mindestgeldeingang
  • Apple Pay Unterstützung
  • Kostenlos abheben limitiert
  • Geld einzahlen umständlich

>> Zum Anbieter 

3. ING Alternative: DKB Bank

Jetzt DKB Konto eröffnen

Eine weitere gute Alternative zur ING Bank stellt nach wie vor die DKB mit ihrem kostenlosen DKB Cash Girokonto dar.

Die DKB unterscheidet zwar seit einigen Jahren auch zwischen DKB Aktivkunden (mit Geldeingang) und Nicht-Aktivkunden, aber es gibt trotzdem einen großen Unterschied zur ING:

Während Kunden der ING ohne monatlichen Geldeingang eine Kontogebühr von 4,90 Euro pro Monat zahlen müssen, haben DKB-Kunden ohne Gehaltseingang nur weniger Vorteile wie Aktivkunden – aber keine Gebühren!

DKB Bank: Vor- und Nachteile

  • Sehr ähnlich wie ING
  • Ab 700 € Gehaltseingang mehr Vorteile
  • Gratis EC-Karte & Kreditkarte
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Gehaltseingang nicht vorausgesetzt

>> Zum Anbieter

4. ING Alternative: o2 Banking

ING Alternative O2
Jetzt o2 Banking Konto eröffnen

Neben der comdirect, N26 und DKB Bank bietet auch die Fidor Bank mit ihrem o2 Banking Girokonto ein bedingungslos kostenloses Konto an.

„Das Konto von o2 Banking überzeugt durch smartes Mobile Banking inklusive Bonusprogramm.“

Das Konto ist auch für Nicht-o2-Kunden erhältlich und punktet durch ein attraktives Bonusprogramm (Amazon Gutschein, Bonuspunkte uvm.)

o2 Banking Vor- und Nachteile:

  • Bedingungslos kostenlos
  • Auch für Nicht-o2-Kunden
  • Attraktives Bonusprogramm
  • Tolle Banking App
  • Kostenlos abheben limitiert
  • Geld einzahlen umständlich

>> Zum Anbieter

ING Konditionsänderung ab 2020: Zusammenfassung

Die ING (in Deutschland als ING DiBa bekannt) war jahrelang die Top-Bank im Bereich kostenlose Girokonten.

Doch die geplante Konditionsänderung trifft viele ING-Kunden schwer:

„Das Girokonto bleibt auch 2020 Kernprodukt der ING Deutschland und kostenlos, wenn darauf ein regelmäßiger Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat eingeht. Kunden unter 28 Jahren sowie Kunden mit einem Basiskonto sind von der Regelung ausgenommen. Nach aktuellem Stand bleibt das Girokonto damit für dreiviertel der Kunden bereits heute kostenlos. Wird keine der Bedingungen erfüllt, fallen ab Mai 2020 monatlich 4,90 Euro an.“

– ING Pressemitteilung vom 6.2.2020

Das ändert sich ab Mai 2020:

  • Kostenlos ab 700 € Geldeingang / Monat
  • Sonst 4,90 € Kontogebühr / Monat
  • Für Kunden unter 28 Jahren weiterhin kostenlos
  • Nur noch bei Nutzung als Gehaltskonto zu empfehlen
Jetzt zu bedingungslos kostenloser Alternative wechseln

Fazit: Für wen sich eine Alternative lohnt, für wen nicht

Die ING gehört zu den beliebtesten Direktbanken Deutschlands © ING Pressebild

Die Konditionsänderung der ING hat uns als langjährige Fans der Bank sehr überrascht. Zwar beobachten wir schon seit einigen Jahren, dass immer mehr Banken die Voraussetzungen für ihre bedingungslosen kostenlosen Girokonten ändern (Postbank, DKB, norisbank um nur einige zu nennen), doch gleich mit einer Kontogebühr von monatlich 4,90 Euro anzurücken, ist ganz schön mutig.

„Zurecht schauen sich aktuell viele Kunden nach einer kostenlosen Alternative zur ING DiBa um.“

Wer jetzt zu welcher Alternative wechseln sollte: